Was ist ein Daytrader? | Definition und Beispiel


Ein Daytrader ist eine Person, die Aktien und Vermögenswerte kauft und verkauft, um von kurzfristigen Preisschwankungen zu profitieren. Als Daytrader arbeiten Sie bis zu 12 Stunden pro Woche. Der durchschnittliche Arbeitstag eines Daytraders kann zwischen 30 Minuten und 2 Stunden liegen. Diese Händler können sogar Hebelwirkungen nutzen, um ihre Marktrenditen zu steigern, was aber auch dazu führen kann, dass ihre Verluste größer werden. 

Daytrader auf den Punkt gebracht

  • Ein Daytrader profitiert von kurzfristigen Preisänderungen bei Aktien und Vermögenswerten.
  • Beim Daytrading werden Finanzanlagen innerhalb eines Tages gekauft und verkauft.
  • Daytrading erfordert eine komplexe Anlagestrategie und ist erfahrenen Anlegern zu empfehlen.
  • Es handelt sich um eine legale, aber kapitalintensive Option, die oft eine Mindestinvestition von $25.000 erfordert.
  • Daytrader halten Vermögenswerte selten über Nacht und stehen vor Herausforderungen wie Marktvolatilität und Wettbewerb.

Was ist Daytrading?

Daytrading ist eine Form des Aktienhandels, bei dem Einzelpersonen an einem Handelstag Aktien über das Internet kaufen und verkaufen, um von kleinen Preisbewegungen zu profitieren. Dies geschieht an den Aktienmärkten, Devisenmärkten oder Terminmärkten. Daytrading findet statt, wenn Sie gleich kaufen oder verkaufen finanzielles Vermögen am selben Tag in Ihrem Margin-Konto. 

Daytrading ist weder kriminell noch unehrlich. Daytrading erfordert jedoch eine komplexe Anlagestrategie und wird nur erfahrenen oder erfahrenen Anlegern empfohlen. 

Daytrading ist ein legale und legitime Handelsoption. Aber die meisten neu Investoren nicht die Zeit, das Kapital oder das Verständnis haben, um mit dem Daytrading nachhaltig Geld zu verdienen und es fortführen zu können. Daytrading von Geldkonten ist streng verboten. 

Diese Regel gilt für das Daytrading von Vermögenswerten.

Daytrader verstehen

Daytrader verbringen einen beträchtlichen Teil ihrer Tage damit, die Märkte auf Handelsaussichten zu überwachen und potenziell offene Positionen zu beobachten. Viele ihrer Abende verbringen sie damit, ihre Handelsstrategien zu untersuchen und zu verbessern und an ihren Handelsfähigkeiten zu arbeiten. 

Eine Woche Arbeit für einen Daytrader würde den Handel, die Prüfung und das Üben umfassen, um Ihr Handelswissen zu festigen. Ein Daytrader möchte von sehr kurzfristigen Preisbewegungen profitieren, was detaillierte Marktkenntnisse und eine starke Handelsstrategie erfordert.

Daytrading-Aktien sind eine kapitalintensive Option und können bis zu einem Minimum von $25.000 erfordern, was dies nicht zur besten Wahl für einen Anfänger macht. Der Tageshandel mit Aktien ist keine gute Wahl für Anfänger, da er ohne Zusicherungen oder Ausfallsicherungen mehr Anfangskapital erfordert. 

Daytrader behalten Vermögenswerte selten über Nacht. Aus diesem Grund werden sie als Daytrader bezeichnet. Konsequentes Geldverdienen im Daytrading erfordert mehrere Fähigkeiten und Eigenschaften, darunter Wissen, Disziplin, Handelseinsicht, mentale Stärke und Erfahrung. 

Für Anfänger ist es nicht einfach, grundlegende Taktiken wie das Begrenzen von Verlusten oder das Erzielen von Gewinnen schnell auszuführen oder zu erlernen. Außerdem ist es aufgrund von Marktherausforderungen wie großen Verlusten oder des Marktes schwierig, die Handelsdisziplin aufrechtzuerhalten Volatilität

Ein Trader sollte sich auch daran erinnern, dass Daytrading a ist gesättigter Markt mit viel Konkurrenz. Es erfordert ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Millionen von Marktfachleuten, die Zugang zu hochentwickelter Technologie, umfassender Markterfahrung und Handelsexpertise mit Zugang zu enormem Kapital haben.

Ein Beispiel für einen Daytrade

Ein Beispiel für einen Tageshandel könnte darin bestehen, dass Sie um 8 Uhr morgens eine neue Position einer bestimmten Aktie eröffnen, indem Sie 350 Aktien zu einem niedrigen Preis an der Börse kaufen. Nach einer Weile steigt der Preis und Sie entscheiden sich dafür, die Aktien zu einem leicht erhöhten Preis (pro Aktie) zu verkaufen, sodass Sie einen Gewinn erzielen und genau diese Position mit genau dieser Aktie bis 17:00 Uhr abends schließen können. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Daytrader eine Person ist, die in Vermögenswerte mit dem Ziel investiert, potenzielle Gewinne aufgrund kleiner Kursschwankungen oder Bewegungen auf dem Aktienmarkt zu erzielen. 

Der binäre Tageshandel basiert auf Spekulationen über die Preisbeziehung zwischen Währungspaaren. Die Analyse der AUD/USD-Beziehung ermöglicht es Händlern beispielsweise, Preisbewegungen vorherzusagen. Wenn sich Ihre Spekulation innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens, beispielsweise von 5 Minuten, als richtig erweist, können Sie eine beträchtliche Rendite erzielen, oft um die 85 Prozent.

Wie betreibt man Daytrading mit binären Optionen?

Daytrading mit binären Optionen bezieht sich auf einen Alles-oder-Nichts-Handel, bei dem Händler vorhersagen, wie sich der Preis von Vermögenswerten innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens entwickeln wird, wobei die Optionen für einige Minuten bis mehrere Stunden geöffnet sind. Beispielsweise kann die Spekulation auf eine EUR/USD-Beziehung bei einem Ablauf von einer Minute einen Gewinn von 92% erzielen, wenn die Vorhersage korrekt ist.

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung führt Sie durch die Feinheiten des Daytradings mit binären Optionen:

1. Kennen Sie die Markttrends

Neben der einfachen Ja-oder-Nein-Frage ist auch die Vorhersage, ob der Markt einen bestimmten Preis überschreiten wird, erforderlich fundierte Kenntnisse über den Markt. Händler müssen vergangene Ereignisse analysieren, zukünftige Marktbewegungen antizipieren und über Weltereignisse auf dem Laufenden bleiben. Bleiben Sie über Neuigkeiten, Politik und technologische Entwicklungen auf dem Laufenden, um genaue Vorhersagen zu treffen.

2. Wählen Sie Ihr Asset aus

Tauchen Sie ein in Märkte, die Ihr Interesse wecken, sei es die Politik, die die Währung beeinflusst, oder die Feinheiten von Ölangebot und -nachfrage. Sie haben die Freiheit, aus verschiedenen Basiswerten zu wählen, darunter dem Devisenmarkt, Aktien, Rohstoffe wie Gold oder Öl, Kryptowährungen, Aktienindizes und mehr.

3. Wählen Sie den Ausübungspreis und das Ablaufdatum

Bei der Wahl des richtigen Ausübungspreises müssen Wahrscheinlichkeit und Risiko abgewogen werden. Analysieren Sie Geld- und Briefkurse, um vorherzusagen, wie wahrscheinlich es ist, dass der Markt ein bestimmtes Niveau erreicht. Es ist wichtig, das mit jedem Schlag verbundene Gewinnpotenzial und Risiko zu verstehen.

Händler müssen den Zeitrahmen sorgfältig auf der Grundlage ihrer Marktprognosen auswählen. Es kann zwischen eingestellt werden 5 Sekunden und einige Stunden.

4. Beginnen Sie mit dem Handel und überwachen Sie den Ablauf

Platzieren Sie den Handel, indem Sie den Investitionsbetrag auswählen und die Option „Höher“ oder „Niedriger“ wählen. Warten Sie, bis der Handel abläuft. Bestimmte Broker erlauben eine vorzeitige Schließung des Handels, um Verluste zu minimieren. Eine korrekte Vorhersage führt zu einem Auszahlung von 75% auf 95% Ihrer Anfangsinvestition, die je nach Broker und Basiswert variiert.

Schlüsselindikatoren für den Tageshandel mit binären Optionen

Das Richtige wählen Indikatoren Für den Daytrading mit binären Optionen ist dies von entscheidender Bedeutung. Nachfolgend finden Sie drei Schlüsselindikatoren für den erfolgreichen Daytrade mit binären Optionen:

  1. Relativer Stärkeindex (RSI)
    • Der RSI gibt an, ob ein Markt überkauft oder überverkauft ist.
    • Daytrader nutzen den RSI, um fundierte Entscheidungen über Ein- und Ausstiegspunkte zu treffen.
  2. Gleitende Durchschnitte (MA)
    • Identifizieren Sie Unterstützungs- und Widerstandsniveaus.
    • Händler nutzen MAs, um die Performance eines Vermögenswerts im Vergleich zum Vortag zu verstehen und so bei der Analyse von Trends zu helfen.
  3. Durchschnittliche wahre Reichweite (ATR)
    • Basierend auf einem gleitenden 14-Tage-Durchschnitt hilft der ATR dabei, potenzielle Preisbewegungen abzuschätzen.
    • ATR hebt Mindest- und Höchstgrenzen hervor.

Über den Autor

Percival Knight
Percival Knight ist seit mehr als zehn Jahren ein erfahrener Händler für binäre Optionen. Er handelt hauptsächlich 60-Sekunden-Trades mit einer sehr hohen Trefferquote. Meine Lieblingsstrategien sind Candlesticks und Fake-Breakouts

Schreibe einen Kommentar