Wie viel sollten Sie in binäre Optionen investieren?

Die binäre Option ist ein Finanzinstrument, das unter mehreren anderen Namen wie "Alles-oder-Nichts-Option", "Digitale Option" und FROs (Fixed Return Option) an der amerikanischen Börse bekannt ist.

Sie werden weithin als finanzielle Option anerkannt, bei der die Auszahlung entweder ganz oder gar nicht ist.

Was einem Trader daher nie aus dem Kopf gehen sollte, ist das Risiko von Binäre Optionen.

Wie viel riskieren Sie bei jeder binären Handelsoption?

Angesichts der potenziellen Verlustrisiken wird empfohlen, einen kleinen Teil Ihres gesamten Handelskapitals zu riskieren. Es wird nicht empfohlen, mehr als 5% des eigenen Handelskapitals zu riskieren. Es liegt jedoch immer an der Person, wie viel sie riskieren möchte. 

Professionelle und erfahrene Trader riskieren 1% oder sogar weniger ihres gesamten Handelskapitals. 

Wenn Ihr Handelskapital beispielsweise $1000 beträgt, sollten Sie nicht mehr als 1% oder 2% (z. B. $10 bzw. $20) für jede binäre Option riskieren. 

Die meisten Leute beginnen mit dem Trading und denken dabei daran, in kürzester Zeit schnelles Geld zu verdienen. Daher neigen Anfänger dazu, viel mehr zu riskieren und das System und die Strategien neu zu kennen; sie verlieren das Geld. 

Es kostet viel Mühe, Meistere die Strategien durch Versuche und offensichtliche Fehler. 

Es wird daher empfohlen, einen möglichst geringen Prozentsatz zu riskieren.

Wie bestimmt man das Risiko eines Trades?

Bei binären Optionen ist bereits ein maximales festes Risiko vorgesehen, wodurch Sie im Voraus wissen, wie viel Sie möglicherweise verlieren können, wenn Ihr Vermögenswert nicht Ihren Erwartungen entspricht. 

Bei der binären Option haben Sie das Potenzial, Ihre gesamte Handelseinlage zu verlieren. Wenn Sie sich beispielsweise entscheiden, mit $10 zu handeln, können Sie den maximalen Betrag von $10 verlieren. 

Wenn Ihr Broker einen Rabatt von 10% anbietet, reduziert sich Ihr Risiko auf den Höchstbetrag von $9. Sie erhalten Ihr $1 zurück. 

Positionsgröße verstehen

Es ist wichtig, die Positionsgröße zu berechnen, damit ein Trader seine Chancen besser kennt. Es spielt keine Rolle, wie gut Ihre Handelsstrategien sind oder wie gut ein händler Sie sind, weil es jede Möglichkeit gibt, einen Trade zu verlieren.

Die Positionsgröße ist der Balanceakt zwischen dem Verlust zu großer Einzahlungen und dem Gewinnen eines minimalen Betrags.

Anfänger sind meist diejenigen, die große Verluste hinnehmen müssen. Da ihnen das Wissen über Strategien fehlt und sie von der Illusion geleitet werden, innerhalb kürzester Zeit schnelles Geld zu verdienen, legen sie am Ende einen großen Teil ihrer Einlagen ein und verlieren alles. 

Das Problem, zu wenig Geld einzuzahlen, ist selten. Aber bei diesem Problem zahlt die Person so wenig ein, dass sie ihre Handelserwartungen nicht erfüllen kann, selbst wenn sie gewinnt. 

Daher ist die Positionsgröße erforderlich.

Was bestimmt, wie viel zu investieren ist?

Wie viel Sie traden, bestimmt, wie viel Sie investieren sollten. Binary investiert auf keinen Fall. Dies ist ein Ort, an dem Sie Ihr Geld als Einzahlung tätigen und mit dem Wetten beginnen, wenn der Markt im Trend liegt. Es ist nur zum Spaß.  

Dies ist kein Ort, an dem Sie das Geld, das Sie zum Bezahlen von Rechnungen benötigen, anlegen, da die Einlagen sogar länger als einen Monat auf dem Stapel bleiben können, ohne dass eine Rückzahlung gewährleistet ist. 

Es ist nur eine einfache, stressfreie Art des Eintretens der Handelsmarkt.

Es ist immer besser, mit einer kleinen Menge zu beginnen, z. B. $100

Real-World-Trading

Durch die Gesamterfahrung wird bewiesen, dass Menschen sowohl in der Theorie als auch in der Realität Geld verdienen können. Aber es gibt neue Probleme, die im aktuellen Stand der binären Optionen langsam auftauchen. 

Eine große Mehrheit der Makler bieten eine extrem kurze Ablaufzeit. 

Die Zeitspanne, in der binäre Wetten stattfinden, reicht von 5 Minuten bis 1 Stunde. Es wird für die Händler schwierig, innerhalb so kurzer Zeit eine gute Vorhersage zu treffen. Eine richtige Vorhersage über die Bewegung eines Vermögenswerts innerhalb von 5 Minuten zu treffen, ist für Anfänger nicht einfach. Es erfordert viel Erfahrung.

Gründe, warum Investitionen in binäre Optionen rentabel sind

Es wurde bei Händlern, die investieren möchten, immer bekannter, da sie schnelle und langfristige Auszahlungen bieten. 

Aber die breiteren Vorteile sind:

Erstens stellt sich heraus, dass sie viel weniger riskant sind als andere Anlagequellen. Denn es bietet Ihnen Freiheit von externen Faktoren, die oft die anderen Anlagequellen beeinflussen, unabhängig davon, ob sie erfolgreich sind oder nicht. 

Zum Beispiel müssen Händler mit Leverages, Slippages und Margins umgehen, die beim Handel mit binären Optionen nicht beachtet werden müssen.

Zweitens, da binäre Optionen Investitionen werden auf Zeiträume wie kurz- oder langfristig getätigt, die Zeit hat keinen Einfluss auf den Investitionsbetrag.

Auch bei binären Optionen gewinnen Sie entweder oder nicht, es gibt also kein Dazwischen, also gibt es keinen Platz für erhebliche Verluste, auf die Sie nicht vorbereitet waren. 

Drittens bietet der Handel mit binären Optionen selbst zu Beginn bemerkenswert niedrigere Handelskosten als andere Finanzinvestitionsquellen. 

Um in den USA zu starten, benötigen Sie mindestens $2500 für die Eröffnung eines Kontos für den Devisenhandel oder noch mehr für den Optionshandel. Natürlich kosten Investitionen wie die Börse oder Immobilien noch mehr. Aber bei binären Optionen liegen die Handelskosten nicht einmal in der Nähe dieser. 

Schließlich sind die Renditen bei binären Optionen höher als bei allen anderen Anlageoptionen. Infolgedessen ist die Gewinnspanne auf dem Markt für binäre Optionen höher als in jeder anderen Form des Finanzmarketings versprochen. 

Der Gewinn reicht buchstäblich von 70% bis 90% für gewöhnliche Optionen. Aber es erhöht sich auf 500% für spekulative hohe Ausbeute handelt. 

Kurz gesagt, alle binären Optionen bieten riesige Auszahlungen. 

Bieten und fragen

Bei der Bewertung der Wahrscheinlichkeit, dass ein Angebot wahr ist, wird das Angebot und die Nachfrage nicht von den Händlern selbst bestimmt. 

Wenn zum Beispiel der Geld- und Briefkurs für die binäre Option 85 und 89 beträgt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieser Geldkurs der binären Option im Wert von $100 verfällt.

Auf der anderen Seite, wenn Geld und Brief 10 und 15 betragen, wird der Händler höchstwahrscheinlich verlieren, da die binäre Option bei $0 ausläuft.

Handelsplätze für binäre Optionen

Eine binäre Option wird an der Nadex-Börse gehandelt (der ersten legalen US-Börse, die sich auf binäre Optionen konzentriert. Darüber hinaus bietet die nordamerikanische Derivatives Exchange, im Volksmund auch als Nadex bekannt, eine auf ihrem Browser basierende Handelsplattform für binäre Optionen.

Es wird den Händlern über das Demokonto oder Live-Konto zugänglich gemacht. 

Es ist auch erhältlich über die Chicago Broad Options Exchange (CBOE). Wenn Sie ein für Optionen zugelassenes Brokerkonto haben, können Sie mit CBOE handeln.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Mindesteinzahlungsbetrag, um mit dem binären Handel zu beginnen?

Die meisten Broker verlangen einen Mindestbetrag von $100. Es kann aber auch vom Broker selbst abhängen. Wenden Sie sich daher am besten an die Broker, die Sie in die engere Wahl gezogen haben. Manchmal sind diese Details auf den Websites nicht verfügbar; Daher ist es immer sicher, den Makler persönlich zu kontaktieren. 

Welches ist die beste Strategie für den Handel mit binären Optionen?

Es gibt keine solche feste Strategie, um erfolgreich zu sein. Strategien ändern sich ständig. Wenn eine Strategie einmal funktioniert, ist es wahrscheinlicher, dass sie das nächste Mal nicht funktioniert. Daher sollte eine neue Strategie entwickelt werden. Es wird empfohlen, eine Strategie mit einer starken Money-Management-Basis für langfristige Sicherheit aufzubauen.

Zu bestimmten Zeiten sind einige Strategien vollständig darauf ausgelegt, Sie zum Verlieren zu bringen, also seien Sie vorsichtig.

Was sind die Demokonten?

Diese sind Testkonten für Anfänger Ausübung des Handels mit virtuellen Fonds. Auf diesen Plattformen lernen die Trader ihre Fähigkeiten in der Strategieentwicklung, der Auswahl von Optionen und einem Gesamtüberblick über die Funktionsweise der Dinge kennen und helfen ihnen so, als Trader zu polieren, bevor sie mit echtem Geld in den echten Markt einsteigen. 

Fazit

Der Handel mit binären Optionen basiert auf Ja- oder Nein-Sätzen. Der Verkaufs- oder Kaufpreis des Händlers bestimmt das Gewinn- oder Verlustpotenzial. Somit sind sowohl Risiko als auch Ertrag miteinander verbunden. Man kann Optionen jederzeit vor Ablauf verlassen, um Gewinne zu sichern oder Verluste zu vermeiden. 

Man sollte erwägen, seine Fähigkeiten in Demo-Konten aufzufrischen, um sich mit dem System vertraut zu machen, bevor man mit echtem Kapital einsteigt. Das liegt daran, dass Trader ohne Kapital keinen Verlust leisten können. 

Über den Autor

Ich bin seit mehr als 10 Jahren ein erfahrener Händler für binäre Optionen. Hauptsächlich handele ich 60 Second-Trades mit einer sehr hohen Trefferquote.

Kommentar schreiben

Was du als nächstes lesen solltest